American Football

1991 fragten mich meine Geschäftsfreunde Heiner Boerger und Andre Sari, ob ich nicht Lust hätte, American Football im Waldstadion zu moderieren. Mein sofortige spontane Antwort: NO WAY!! (Schnelle Entscheidungen waren meine Spezialität. Motto: Quick, Tough And Wrong!)

Die beiden haben mich dann doch noch überredet und so für den Spaß meines Lebens gesorgt. Es war der Beginn der Arbeit für die World League of American Football als Entertainer und Stadionsprecher der Frankfurt Galaxy.

Dort lernte ich die mit Abstand besten Fans der Welt kennen. Aus der World League ist inzwischen die NFL Europe geworden, aus Frankfurt Galaxy der mehrfache World-Bowl-Sieger und aus den Fans ein ekstatischer, unglaublich begeisterter Haufen, den ich sehr ins Herz geschlossen habe. Von 1991 bis 2000 war ich auf der Power-Party-Bühne. Im Laufe der Saison 2000 hatte ich mich entschieden, aufzuhören.

Ein einziges Mal danach bin ich rückfällig geworden: Andre Sari, mein Freund von der CCS GmbH, die nach wie vor für das Entertainment beim Football sorgt, und zwar in Berlin, feierte am 2. Juni 2007 Jubiläum: Beim Spiel Thunder gegen Galaxy gab’s das hundertste von der CCS betreute Ligaspiel. Ehrensache, daß ich zu den Gratulanten zählte und dann mit den Thunder- und den Galaxy-Fans ein Wiedersehen feiern konnte. CCS rocks Football! Mit meinem Freund Frank Seidel durfte ich nicht nur auf der Partybühne vorm Spiel ein wenig mitmischen, auch im Stadion kommentierten wir gemeinsam die Aufholjagd der Galaxy, die nach dem dritten Viertel 3:22 zurücklag, aber am Ende mit 25:22 die Oberhand behielt. Wir hatten einen Riesenspaß, ich hoffe, die Footballfans auch!

Und dann der Schock: Als ich im Afrika-Urlaub war, die SMS von Andre Sari: Die NFLE ist Geschichte. Spontane Trauer darüber, daß dieser wundervolle Sport in Deutschland keine Profi-Heimat mehr hat. Eines ist aber sicher: Niemand kann uns deutschen Football-Fans die Erinnerung nehmen an eine herrlich unbeschwerte Zeit. Galaxy will live forever!!!